Murmel mit Kreis

Idiolektik...

                        ...einfach fragen


Sprache und Gespräche prägen den Alltag und entscheiden über das Gelingen von Abläufen. Sie bilden eine wichtige Grundlage menschlicher Gesellschaften.

Mit Sprache wird nicht nur Information ausgetauscht, sondern auch Beziehung hergestellt und reguliert. Wenn wir sprechen bildet sich fortlaufend unserer individuelle Persönlichkeit ab. In der Eigensprache (= Idiolekt) kommt der einzelne Mensch in seiner Gesamtheit und in seiner Einzigartigkeit zum Ausdruck. Die Eigensprache ist wie ein Fingerabdruck, den ein Mensch seiner Kommunikation verleiht. Nach der Definition der Enzyklopädia Britannica umfasst der Idiolekt die Sprachmuster, die eine Person verwendet, inklusive all ihrer phonetischen, grammatikalischen und die Wortwahl betreffenden Vorlieben. Der eigensprachliche Anteil einer Mitteilung enthält die persönlichen Zusatzinformationen, die viel über den Sprecher selber aussagen.


Definition: Idiolekt

Die Sprachmuster, die eine Person verwendet, inkl. all ihrer phonetischen, grammatikalischen und die Wortwahl betreffenden Vorlieben. Ein Sprecher kann im Rahmen seines Idiolekts verschiedene Sprachstile haben, wobei er jeweils eine Version seiner Sprachmuster für einen bestimmten sozialen Kontext einsetzt.

Darüber hinaus bilden die verschiedenen Idiolekte einer Gruppe von Sprechern, sei dies nun regional oder einer sozialen Schicht, einen bestimmten Dialekt.

aus: encyclopaedia britannica