Sie stehen beruflich und natürlich auch privat in regen Austausch mit anderen Menschen. Sie sind Ansprechpartner/-in für deren Sorgen und Nöte? Sie beherrschen professionelle Kommunikation und möchten trotzdem noch dazu lernen? Denn Sie wissen, Kommunikation gelingt erst dann „richtig“, wenn die Distanz zwischen unterschiedlichen Lebenserfahrungen überbrückt und Verstehen möglich wird.
 
Idiolektik ist der methodische, sorgfältige und präzise Umgang mit Eigensprache. Die Haltung ist geprägt von der kompromisslosen Anerkennung der Sicht des An-deren. Genaues Zuhören und fragendes Aufnehmen der Worte führt zum Wahrnehmen und Würdigen unseres Gegenübers.
 
Wofür ist Idiolektik gut?
Wo Menschen miteinander im Gespräch versuchen, Brücken zu bauen und Türen zu öffnen, um beiderseits zufriedenstellendes Handeln zu ermöglichen, z.B. im täglichen Miteinander, in Heilberufen, Seelsorge, Pädagogik, Beratung und Coaching sowie im Kundenkontakt schafft die idiolektische Haltung und Methode rasch Vertrauen und einen „guten Draht“ zum Gegenüber. Sie kann Klärungsprozesse anstoßen, eigenständige Veränderungspotenziale wecken und anderen ermöglichen, für sich adäquate Lösungen zu entwickeln.
 
Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, lade ich Sie ein zu einem Vortragsabend sowie zu dem Tagesseminar zur Idiolektischen Gesprächsführung und würde mich über Ihre Anmeldung freuen.  

Nähere Informationen zu den Veranstaltungen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer oder direkt auf www.cekib.de.


        Flyer

Seminarzeiten:
Freitag, 27. Januar 2017
19.00 - 22.00 Uhr

Samstag, 28. Januar 2017
09.30 - 12.30 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr

Info und Anmeldung (bis 26.01.2017):
Jürgen Stadelmeyer
Tel.: (0911) 398 2153
Mail: juergen.stadelmeyer@klinikum-nuernberg.de