Bindernagel, Daniel

Dr. med., Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, Psychotherapeut (EAP), Strukturelle Körperarbeit bei Katja Delakova. Psychodrama (PDH) auf der Grundlage der Jungschen Psychologie. Systemische Therapie mit Kindern, Jugendlichen und Familien. Kurzpsychotherapeut grad. IG. Vorstandsmitglied der GIG. Ausbilder in Idiolektik seit 1995. Supervisor in Idiolektik.


Arbeitsschwerpunkte
:
Ambulante und teilstationäre Psychotherapie mit Kindern, Jugendlichen und Familien mit psychodynamisch-systemischem Schwerpunkt, ambulante Gruppentherapie (Psychodrama) mit Kindern und deren Eltern. Mitarbeiterführung im Rahmen einer Kaderfunktion.



Bork, Magdalena

Dr.phil. Mag.art, Orchester- und Konzertdiplom im Fach Querflöte (Studium in Hamburg und Wien); Promotion 2007 an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien im Bereich MusikerInnen-Forschung mit der Studie „Traumberuf Musiker? Herausforderungen an ein Leben für die Kunst“ (Schott-Verlag); seit 2010 Arbeit an Forschungsprojekten (u.a. „Quo vadis, Teufelsgeiger?“); seit 2013 Lehrauftrag am Institut für Kulturmanagement der Wiener Musikuniversität; Fan der Idiolektik seit 2003, GIG-Dozentin seit 2013.

Arbeitsschwerpunkte:
BerufsmusikerInnen-Forschung, Karriere-Coaching, Qualitative Forschungsmethoden, Wertschätzende Kommunikation.



Cincera, Andreas

Musiker FH,  Primarlehrer, Schulpraxisberater & Supervisor im Bildungswesen ISSVS, Berater grad. IG,Idiolektik seit 2004, Gründer/Leiter des Instituts für Musik & Pädagogik IMP Zürich, seit 2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Studienleiter bfh/hkb Bern, Dozentur Scuola Universitaria Lugano und an ZHdK, sowie Musiklehrer an Musikschule Konservatorium Zürich

Arbeitsschwerpunkte:
Aus-/Weiterbildung (Musik, Didaktik und allgemeine pädagogische Psychologie), Kommunikation (Beratung, Coaching & Supervision, Teambegleitung, Qualitätsentwicklung), Forschungsschwerpunkte Unterrichtsqualität, Interventionen



Ehrat, Hans Hermann

Ehrat, Hans Hermann Dr. med., Facharzt für Allgemeinmedizin, Kurzpsychotherapeut grad. IG, Gründungs- und Ehrenvorstandsmitglied der GIG seit 1986. Supervisor und Ausbilder in Idiolektik seit 1986.


Arbeitsschwerpunkte:

Allgemeinärztliche und psychotherapeutische Praxis, Psychosomatik, ambulante Psychotherapie
 






Ellensohn, Thorsten

Niedergelassener Psychotherapeut (Psychodrama)
Dipl. oec., Betriebsökonom, Wirtschaftstrainer und Coach, Lebens- und Sozialberater

Arbeitsschwerpunkte:
Psychotherpeutische Begleitung von Menschen in herausfordernden Lebenssituationen und Krisen, Beratung und Begleitung von Menschen in Suchprozessen (Selbsterfahrung), Coaching und Supervision für MitarbeiterInnen in wirtschaftlichen und sozialen Unternehmungen, Aus- und Weiterbildung im Beratungskontext, Naturtherapeutische Arbeit



 

Engels, Anna Karin


Dipl. Sportwissenschaftlerin, Feldenkraispädagogin FVD, weitere Ausbildungen in Bewegungstheater, Modern und Butoh Tanz, Tai Chi /Qi Gong/Yoga; Beraterin grad. IG, Ausbilderin in Idiolektik seit 2002; seit 1990 Praxis für somatische Balance in Köln und Lohmar


Arbeitsschwerpunkte:

Ressourcen orientiertes Selbst- und Gesundheitsmanagement, Psychosomatik, Stressbewältigung; neben Einzel- und Gruppenunterricht spezielle Trainingsangebote für z.B. Musiker, Sportler, Tänzer, Sänger, Logopäden, Lehrer, Psychologen, Kinder, Senioren; seit 1998 Durchführung von international anerkannten Ausbildungen  zum Feldenkraispädagogen mit Senior Trainern der Feldenkrais Methode.
 

 


Gächter, Johannes

Facharzt für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, derzeit in Wien in Ausbildung im
Zusatzfach Phoniatrie und Pädaudiologie (AKH), Arzt für Allgemeinmedizin,
Ausbildung in Palliativmedizin.
Kurzpsychotherapeut grad. IG, Idiolektik seit 2003, Ausbilder in Idiolektik
seit 2008.


Arbeitsschwerpunkte:
Psychosomatik, im Rahmen der HNO-Heilkunde
Hören, Stimme, Sprache, Kommunikation, Schlucken, Schwindel, Riechen,
Schmecken, Arbeit mit Kindern, ...


Husinsky, Gerhard

  Dr. med., Arzt für Allgemeinmedizin und Klassische Homöopathie in eigener
  Praxis in Wien. Lehrtätigkeit im medizinischen Bereich. Ausbilder in Idiolektik
  seit 2013.

  Arbeitsschwerpunkte:
  Klassisch homöopathische Behandlung von Kindern und Erwachsenen,
  ambulante und stationäre Rehabilitation, Scenar-Therapie.








Kleiner, Marianne

Lehrerin, Schulhausleiterin, Beraterin grad. IG, Vorstandsmitglied der GIG. Ausbilderin in Idiolektik seit 1998


Arbeitsschwerpunkte:

Unterricht, Schule als Organisation, LehrerInnenweiterbildung; Stress-und Selbstmanagement in der Schule (STREMA) FHA

 







Konder, Barbara

  Dr. med., in eigener Praxis als Coach, Jin Shin Jyutsu Praktikerin, Malort-
  Leiterin nach Arno Stern und energetischer Raumgestaltung tätig. Ausbilderin
  in Idiolektik seit  2013. Organisatorin für Idiolektik-Seminare in Wien.

  Arbeitsschwerpunkte:
  Körperarbeit, Selbsthilfekurse in Jin Shin Jyutsu, Persönlichkeits-Coaching, 
  Kreativtrainerin mit Kindern und Erwachsenen, Kommunikation, Düfte und
  Kräuter, Ritualarbeit.




Krüger, Eckard


Dr. med., M.Sc., Facharzt für Allgemeinmedizin, Geriatrie, Homöopathie und Naturheilverfahren, Psychosomatik, Achtsamkeitsbasierte Stressbewältigung (MBSR)/Achtsamkeitsbasierte Verhaltenstherapie (MBCT); Kurzpsychotherapeut grad. IG, Vorstandsmitglied der GIG, Ausbilder in Idiolektik seit 2000.

Arbeitsschwerpunkte:
Chefarzt der Abteilung für Akutgeriatrie und Frührehabilitation
Ambulante und stationäre Behandlung von akut und chronisch erkrankten Menschen nach einem Modell der integrativen Versorgung von konventionellen und komplementären therapeutischen Ansätzen; Achtsamkeitsmeditation;
Psychosomatik, Philosophie.
 
 

Nonella, Monika

Kinesiologie, Primarlehrerin
, Dozentin der GIG seit 2009
, Fachkommissionsmitglieder des Schweiz. Berufsverbandes für Kinesiologie, KineSuisse
Tätigkeit in der Erwachsenenbildung
Weiterbildung von KinesiologInnen

Arbeitsschwerpunkte:
Kinesiologische Praxisarbeit mit Kindern, Erwachsenen und Gruppen
Teilzeitstelle als Primarlehrerin

 







Olbrich, Christa

Prof´in (em.) Dr. phil. Krankenschwester, Supervisorin, Dipl. Pädagogin, Kurzpsychotherapeutin IG. Bis 2012 Professorin für Pflegewissenschaft und Pflegedidaktik an der Kath. Hochschule Mainz. Seit 2009 Dozentin für Idiolektik.
Lehraufträge und Seminare zum Thema Kompetenz und Kommunikation im Pflegebereich.
Veröffentlichungen: Pflegekompetenz. Hogrefe 2018, 3. Auflage; Modelle der Pflegedidaktik. Elsevier 2009
 





Pelzer, Franz-Jochen

Elternberater (Ute Penzel, Bagage Freiburg), Sozialtherapeut Sucht (DAA), Staatl. gepr. Erzieher, Dipl.-Sportlehrer, Berater grad. IG, Ausbilder in Idiolektik und Gesprächsführung seit 2011

Arbeitsschwerpunkte:
Beratung von Eltern und pädagogischen Fachkräften, Betreuung, Erziehung und Bildung von Vorschulkindern




Poimann, Horst

Dr. med. Dipl. Psych., Facharzt für Neurochirurgie, Psychotherapeut (EAP), Kurzpsychotherapeut grad. IG, Verhaltens- und Hypnotherapie, Qualitätsmanagement, IRCA-Auditor, Gründungs- und Vorstandsmitglied der GIG seit 1986. Supervisor (BDP) und Ausbilder in Idiolektik seit 1986, Universitätsprüfung bei A.D. Jonas 1978


Arbeitsschwerpunkte:

Neurochirurgie, Psychosomatik, Neuropsychologie, Qualitätsmanagement, Kommunikation

 




Rentel, Tilman

Dr. med., Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie. In Weiterbildung zum Facharzt für Psychotherapeutische Medizin. Kurzpsychotherapeut grad. IG. Ausbilder in Idiolektik seit 2002.
Arbeitsschwerpunkte:
Ambulante und stationäre Psychotherapie einzeln und Gruppen. Mit tiefenpsychologischem Hintergrund und besonderem Interesse an Psychosomatik, Traumatherapie und Musiktherapie. Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg. Kommunikationskurse für Ärzte und Medizinstudenten.
 





Schmal-Purkart, Mechthilde

Mechthilde

Dipl. Sportwissenschaftlerin, Strukturelle Körperarbeit , Qi Gong Lehrerin, Heilpraktikerin,  Gesundheitsberatung, Gesundheitstraining am Arbeitsplatz, Kurzzeitpsychotherapie grad. IG, Dozentin für Idiolektik seit 2000

 







Speth, Andreas

Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, Kurzpsychotherapeut grad. IG, Ausbilder der GIG seit 1998,
 Ambulante Psychotherapie mit Kinder und Jugendlichen und deren Familien, Traumbesprechungen, Kontemplationsbegleitung

 







Speth, Petra

Audiotherapeutin (DSB) in eigener Praxis seit 1999, Entwicklerin des Hörtrainingskonzeptes Speth, Dozentin für idiolektische Gesprächsführung seit 2002, Qi Gong Lehrerin, Kontemplationslehrerin (WSdK), Krankenschwester, Praxisanleitung

 








Wehrli, Rolf

- Psychologische Praxis in Winterthur
- Gruppensupervisionsleiter
- Erwachsenenbildner
- Erziehungs- und Teamberater
- Lehrbeauftragter
- Ausbilder in Idiolektischer Gespärchsführung seit 1997

Früher tätig als Reallehrer, Schulleiter, Jugendsekretär mit Schwerpunkt Kader-schulung, Verfasser diverser Lehrgänge für Jugendleiter. Studium der Psychologie, Kinder- und Jugendpsychopathologie und Pädagogik an der Universität Zürich. Ausbildung zum Psychotherapeuten und psychologischen Berater (Adler, Jung, Rogers, Davenloo, Idiolektik), Debriefing- und Notfallpsychologie, Trainer für Persönlichkeitsentwicklung ZRM an der Universität Zürich. Kurzpsychotherapeut grad.IG.
 

Winkler, Peter

Diplom Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Supervisor (BDP)
Seit 1989 tätig in einer innerbetrieblichen psychosozialen Beratungsstelle für Mitarbeiter und Führungskräfte.
Therapeutische und beraterische Ausbildung in idiolektischer Kurzzeittherapie, systemischer Therapie, Positiver Psychotherapie, Weiterbildung zum Organisationsberater, Konfliktberater und ADS-Coach und in Psychotraumotologie.
Seit 1998 Dozenten- und Supervisorentätigkeit bei der Gesellschaft für Idiolektik und Gesprächsführung.
Dozenten- und Supervisorentätigkeit bei der Internationalen Akademie für Positive Psychotherapie (IAPP).


Arbeitsschwerpunkte:
Psychosomatik, Konfliktmoderation, Coaching/Supervision, Ressourcenorientierte Arbeit mit Sucht und psychischen Erkrankungen, betriebliche Ansätze zu psychosozialen und Gesundheitsthemen, Interventionmethodik und Therapieforschung, Evolutionäre Ansätze in den Humanwissenschaften, verschiedene Veröffentlichungen und Konferenzbeiträge.

Squeeze me...
Squeeze me
« November 2017 »
 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
44
 
 
45
46
47
48
 
 
 
49